Home Services Systemic behavioural therapy for couples
Paar

Systemic behavioural therapy for couples

Research on couples has refuted the wide spread assumption that inner signs of exhaustion and weariness are predominantly the causes for breakup and high rates of separations and divorces. Recent research shows:

  • Paarbeziehungen gelingen dann am besten, wenn grundlegende kommunikative Kompetenzen vorhanden sind. Paare mit inkompetentem Kommunikationsstil haben ein deutlich höheres Trennungs- und Scheidungsrisiko als kompetent kommunizierende Paare.
  • Ein hohes unbewältigtes Stressniveau im modernen Alltag ist ein weiterer Risikofaktor, welcher längerfristig auch gute Paarbeziehungen belasten und zerstören kann.

Relations are most successful when basic communicative skills are there. Couples with incompetent style of communication have a significantly higher risk of separation and divorce in comparison with competently communicating couples.

A high unresolved level of stress in modern every day life is another risk factor that can burden or destroy even good relationships.

Competences (functional communication, constructive stress management) can be learned respectively trained and result in a better quality of the relationship, which again effects the physical and mental wellbeing of a human being.

The quality of a relation has an effect on the physical and mental health of every person. A healthy relation of parents to their children reduces behavioural problems and mental and physical conditions.

Eine gute Paarbeziehung wirkt antidepressiv im Sinne eines psychosozialen Stresskillers. Glückliche (Ehe)Frauen haben beispielsweise ein drei- bis fünffach kleineres Risiko für Herz- und Kreislaufkrankheiten, da sie seltener an einer Kombination von Übergewicht, Bluthochdruck und erhöhten Cholesterinwerten leiden. Frauen, die mit ihrer Beziehung unzufrieden sind, haben ein grösseres Risiko für diese Erkrankungen, wie Forscherinnen der Universität Pittsburgh in einer Studie zeigen konnten (Martial Quality, Archives of Internal Medicine Vol. 165 No. 9, Mai 2005).

Gute Beziehungsqualität von Eltern reduziert bei Kindern Verhaltensauffälligkeiten und Befindlichkeitsstörungen.

Eine verhaltenstherapeutisch orientierte Paartherapie beansprucht, je nach Problemtiefe und Bindungsqualität, ca. 6-12 Stunden.