Home Team Patrizia Heim

Patrizia Heim

Über mich

Lic. phil. Patrizia Heim Schaeren, Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, Psychotherapeutin für Integrative Körperpsychotherapie IBP; Jahrgang 1962, Mutter von 2 erwachsenen Töchtern,wohnhaft in Walchwil/Zug.

Akademische Ausbildung

  • Maturitätsgebundene Primarlehrerausbildung in Biel (1982-1984)
  • Studium der klinischen Psychologie, Sozialpsychologie und Ethnologie an den Universitäten Freiburg und Bern (1992-1999)
  • Psychotherapieausbildung an der Universität Bern mit kognitiv-behavioralem und interpersonalem Schwerpunkt (Prof. Dr. Klaus Grawe, 2000-2006)
  • Fortbildung in Integrativer Körperpsychotherapie IBP (Dr. Markus Fischer, IBP-Institut, Winterthur, 2005-2011)
  • Training Emotionaler Kompetenzen (TEK, Prof. Dr. Matthias Berking, Uni Bern, 2006)
  • Fortbildung „“Lifespan Integration““ (Integration von unabgeschlossenen Geschichten und Traumabehandlung, Peggy Pace, USA, 2010)
  • Integrative Beratung von Paaren IBP (Verena Blum, IBP-Institut, Winterthur, 2011)
  • Fortbildung Psychotherapie mit Ego States (Lichtenegger, Schönborn und Felleiter, 2011/2012)
  • Fortbildung Sexocorporel (Institut für klinische Sexologie und Sexualtherapie, Zürich; 2012-2014)
  • Zertifizierte EMDR-Therapeutin seit 2018 (Europäisches EMDR Institut)
  • Lehrgang Spirituelles Coaching ( Anna Gamma Institut, Zen und Leadership, Luzern, 2016 bis heute)
  • Emotionsfokussierte Paartherapie nach Sue Johnson (Dimitrij Samoilow, 2018 bis heute).

Berufliche Tätigkeiten

  • Tätigkeit als Sozialpädagogin im Oberstufeninternat Sonnhalde in Celerina (Oberengadin, 1985-87)
  • Lehrerin für Hotelfachassistentinnen im Oberengadin (1987-1992)
  • Co-Leitung des Kurs- und Ferienhotels Chesa Pool im Fextal, Engadin (1988-1992)
  • Betreuerin von geistig und körperlich behinderten Erwachsenen in Samedan, Oberengadin (1992-93)
  • Tätigkeit als Sozialpädagogin in der „“Beobachtungsstation Heimgarten““, einer pädagogisch-therapeutischen Einrichtung für junge Frauen in Krisensituationen (1994-1997)
  • Ausbildungsstelle als Psychotherapeutin im Kriseninterventionszentrum (KIZ) der UPD Bern (2000)
  • Ausbildungsstelle als Psychotherapeutin in den psychiatrischen Ambulatorien Solothurn und Olten (2001-2002)
  • Psychotherapeutin beim psychologischen Dienst des Schweizer Paraplegiker Zentrums in Nottwil (2002 bis 2012)
  • Anstellung als Psychotherapeutin in der Psychotherapeutischen Praxis für Einzelne, Paare und Familien in Altdorf, Uri (vom Verein Frauenpraxis, 2012 bis heute)
  • Selbständige Tätigkeit als Psychotherapeutin in Zug und Baar (2009 bis heute).

Mitgliedschaften

  • Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen, FSP
  • Schweizerische Gesellschaft für Verhaltens- und Kognitive Therapie, SGVT
  • Fachverband für Integrative Körperpsychotherapie, IBP
  • Assoziierte Zuger PsychotherapeutInnen, aZP
  • Verband PsychotherapeutInnen Zentralschweiz, VPZ
  • EMDR Fachverband
  • Praxisbewilligung als Psychotherapeutin in den Kantonen Zug, Luzern und Uri
  • Anerkennung bei den Krankenkassen-Zusatzversicherungen (Santésuisse) und bei der Invalidenversicherung.

Setting

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie
  • Eltern- und Familiengespräche

Sprachen

  • Deutsch
  • Französisch
  • Englisch